Suedstadt-detektive-Logo

Kinderstadtplan

Südstadt-Detektive

Während der Osterferien (26.-30.März 2012) haben 24 Kinder im Alter von 7-11 Jahren an dem Projekt Kinderstadtplan, Südstadt-Detektive des Caritas-Südstadtbüros
teilgenommen. Hierzu trafen sich die jungen Detektive täglich für vier Stunden in der JFE Nummer 10.
Für die Mädchen und Jungen war es eine spannende Woche in der sie sich mit ihrem Stadtteil auseinandersetzten und ihn genau unter die Lupe nahmen.

Am ersten Tag stand das gemeinsame kennen lernen im Mittelpunkt. Außerdem wurde gemeinsam besprochen was Detektive eigentlich machen. Auf einer Karte der Südstadt hatte jeder seinen Wohnort mit einem Fähnchen markiert.
Nun legten die Kinder fest nach welchen Kriterien sie die Südstadt untersuchen möchten. Dabei kamen viele interessante Dinge heraus, z.B. nach Spielplätzen, schönen Orten, Kindergärten, Schulen usw.. Aber auch gefährliche Straßen oder Zebrastreifen und Ampeln.

Am zweiten Tag wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr feierlich die Detektiv-Ausweise verliehen, die sie nun täglich stolz an Ihren Jacken trugen.
Bei schönstem Sonnenschein schwärmten die Südstadtdetektive in vier Gruppen mit jeweils sechs Kindern und einem Betreuer in den Stadtteil hinaus.
Die Detektive untersuchten nun Straße für Straße die Peiner Südstadt. Sie machten dabei fleißige Notizen und viele Fotos von Einrichtungen, schönen Orten, gefährliche Straßen usw. .
Am dritten Tag waren die Detektive wieder bei strahlendem Sonnenschein im Stadtteil unterwegs. Die Gruppen stellten ihre Ergebnisse nun den anderen Gruppen vor.
Am vierten Tag wählten die Südstadt-Detektive endgültig aus, was in den Kinderstadtplan hinein soll. Außerdem ging es darum Symbole für die einzelnen Punkte, wie z.B. Schule oder Zebrastreifen zu entwickeln. Nun malten also die Detektive fleißig. Dabei kamen sehr viele tolle, gelungene Symbole heraus.

Ganz demokratisch wählten die Kinder am fünften Tag jeweils ein Bild heraus, welches als Symbol für z.B. Zebrastreifen stehen soll. Außerdem wurden noch viele Fotos aufgeklebt und für die Präsentation mit Kommentaren versehen.
Als sehr spannend für die Kinder erwies sich dann der Besuch von Maik Schneider, dem Grafiker, der den Kinderstadtplan gestalten wird. Dabei musste er viele neugierige Fragen der Kinder beantworten. Z.B. wie man Grafiker wird, womit man arbeitet aber auch ganz konkrete Fragen zum Kinderstadtplan, z.B. wie er die Symbole in den Plan einsetzt. Die Kinder konnten nun auswählen, welche Schrifttypen im Plan eingesetzt werden sollen. Auch weitere Wünsche und kleinere Details wurden mit dem Grafiker besprochen.

Nach einer kleinen Abschlussrunde und einem wohlverdienten Eis hatten die Südstadt-Detektive in einer Woche ganz viel erarbeitet und geschafft. Dabei waren die Kinder immer motiviert bei der Sache, haben tolle Ideen eingebracht und sich ausgiebig mit ihrem Stadtteil beschäftigt. Die Stimmung in der bunten Gruppe war durchweg gut und die Kinder sind alle regelmäßig und pünktlich gekommen.

Der Plan wurde am 16. Juli um 15 Uhr von den Südstadt-Detektiven und dem Bürgermeister im Peiner Rathaus präsentiert. Hierzu gab es auch eine kleine Ausstellung über die Entstehung und die Arbeit der Detektive, die eine Woche im Peiner Rathaus zu sehen war und alle Mitwirkende recht stolz machte.


Die Südstadt-Detektive
Die Südstadt-Detektive
Logo BFSFJ
Logo Toleranz Fördern
Caritas Logo
Logo Stadt Peine
Logo Lokaler Aktion